Kleinbahn-Ihrhove-Westrhauderfehn-1912
  Hbf Westrhauderfehn
 



Westrhauderfehn war der Endpunkt der Kleinbahn und
Sitz der Betriebsleitung. Im Bahnhofsgebäude waren
außerdem die Fahrkartenausgabe, die Zugleitstelle und
die Güterabfertigung untergebracht.


In der Nähe des Bahnhofsgebäudes befand sich die
Kopf und Seitenrampe. Am Lokschuppen
in Fachwerkbauweise war die Werkstatt
angegliedert. Sämtliche Reparaturen am Wagenpark und
an den Dampflokomotiven einschl. der
Hauptuntersuchungen wurden hier durchgeführt.



Wegen zahlreicher Viehtransporte auf dem Schienenweg
war eine Viehwaage vorhanden. Ebenfalls wurde eine
Fuhrwerkswaage betrieben. Auf fast der gesamten Länge
der Ladestraße wurden von der hiesigen Genossenschaft
und der Firma Kramer & Bruns Lagerschuppen benutzt.



In der Nähe der Fuhrwerkswaage hatte die Kleinbahn in
den 30. Jahren Omnibushallen für zwei Busse errichtet.
Ein Wasserbrunnen für die Lokspeisung
war ebenso wie in Ihrhove vorhanden .

In 1938 wurde für den neu erworbenen
Triebwagen in Höhe des Bahnhofsgebäudes
ein Triebwagenschuppen erstellt.


 


 

 
  Es waren schon 20359 Besucher (57243 Hits) hier! copyright by Olaf Schremb and Christoph Bohlmann  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=